Zum Fliegen braucht man auch
kleine Federn

Ruhr 2010

"Local Hero"
_________________________________________________________________________________________________...

Moers

RUHR.2010: Moers ist Local Hero

Moers (idr). Mit Leidenschaft geht Moers in seine Helden-Woche: Vom 16. bis zum 22. Mai ist die niederrheinische Stadt Local Hero der Kulturhauptstadt RUHR.2010. Das Motto: HERZ|RASEN.
Mehr als 100 Einzelveranstaltungen in den Sparten Theater, Konzert, Literatur, Hörspiel, Film, und Bildende Kunst haben Amateure und professionelle Künstler mit Schulen, Vereinen, Kindergärten und anderen auf die Beine gestellt.
Im Projekt "Schaufenster" kommt z.B. der wohl bekannteste Moerser posthum zu Wort:  Ein "Hüsch-Parcours" präsentiert Zitate des unvergessenen Wort-Akrobaten in Schaufenstern der Moerser City. Live zu Gast sind während der Local Heroes-Woche Piet Klocke und Marcus Jeroch.
"M - eine Stadt sucht einen Moerser": In Anlehnung an Fritz Langs legendären Film feiert am Sonntag eine außergewöhnliche audio-visuelle Stadtführung Premiere. Das Publikum wird per Kopfhörer durch Moers geführt und erlebt die Stadt auf überraschende, komische und teils kriminalistische Weise neu.
Alle Programmreihen ordnen sich dem Thema "Herz" unter: HERZ|SCHRIFT|MACHER z.B. ist dem Moerser Sohn Hanns Dieter Hüsch gewidmet, im HERZ|LABOR finden überraschende Workshops und Performances statt, KAMMER|FLIMMERN bietet die allabendliche Moerser-Filmrolle und die theatrale Installation HERZ|ZEIT|REISEN verwandelt das Peschkenhaus in ein Archiv für Moerser Träume und Visionen.
Unter www.metropoleruhr.de wird der amtierende "Held" vorgestellt.

So viel Leidenschaft ist selten: In Moers haben Amateure und professionelle Künstler aller Sparten mit Schulen, Vereinen, Kindergärten und anderen unter dem Titel HERZ|RASEN ein vielseitiges Programm mit über 100 Einzelveranstaltungen auf die Beine gestellt. Die Stadt wird zur Bühne für Theater, Konzerte, Literatur, Hörspiele, Film, Bildende Kunst und manches mehr. Und das Publikum soll mitwandern, die Stadt neu entdecken – vom 16. bis 22. Mai begibt sich der Lokalheld im Kreis Wesel auf diese Kulturreise.

Herz ist Trumpf am Niederrhein
Comiczeichner, Tanzgruppen, Hörspielentwickler, Hip-Hopper, Filmemacher, Sprayer und viele mehr sind mit Herzblut dabei. Die Programmreihe HERZ|SCHRIFT|MACHER ist dem Moerser Sohn Hanns Dieter Hüsch gewidmet, im HERZ|LABOR finden überraschende Workshops und Performances statt, KAMMER|FLIMMERN bietet die allabendliche Moerser-Filmrolle und KUL-TOUREN organisieren Entdeckungsreisen. Die theatrale Installation HERZ|ZEIT|REISEN verwandelt das Peschkenhaus in ein Archiv für Moerser Träume und Visionen, die Altstadt wird zum Ausstellungsraum und auf der Kulturinsel Nepix Kull bieten HER(T)Z|TÖNE Klangerlebnisse mitten in der Natur.

Zum Auftakt am 16. Mai können Einwohner und Gäste die Stadt unter dem Motto "Moers par coeur" als kulturellen Parcours neu entdecken, musikalisch begrüßt wird die Local Heroes-Woche auf der Kulturinsel Nepix Kull. "M - eine Stadt sucht einen Moerser": In Anlehnung an Fritz Langs legendären Film feiert am Sonntag eine außergewöhnliche audio-visuelle Stadtführung Premiere. Das Publikum wird per Kopfhörer durch Moers geführt und erlebt die Stadt auf überraschende, komische und teils kriminalistische Weise neu. Start ist jeweils am Schlosstheater.

Bühnen und Partner mit Herz
Partner mit Herz: Inspiriert vom Projekt Meadow der Partnerstadt Knowsley baute der Künstler Rüdiger Eichholtz mit Kindern und Jugendlichen Fabelgestalten aus Müll, die ab dem 16. Mai bei Veranstaltungen und auf den HERZ|RASEN-Flächen auftauchen und zum Nachdenken über Abfall und Natur aufrufen. „Müllmenschen und andere Helden“ ist ein Projekt im Rahmen von TWINS.2010.

Bühne fürs Herz: Die bildende Künstlerin Karin Gerfen verwandelt einen alten Bauwagen in ein RASENkunstwerk und macht ihn zur kleinsten Experimentierbühne der Stadt. An jedem „Heldentag“ treten ab 12 Uhr andere Künstler mit ihren Ideen dort auf – Mitmachen erwünscht!

„Tach zusammen!“ Hüsch is back – allerdings nur in der Konserve, am Hanns-Dieter- Hüsch-Platz wird der Moerser Literat und Kabarettist in Filmausschnitten aus seinen unvergessenen Programmen lebendig. „Hier spricht Hüsch“ heißt es dreimal täglich – um 11, 15 und 20 Uhr.

Töne mit Her(t)z und Herz am Schacht
Kunst am Schacht: Im Industriedenkmal Rheinpreußen Schacht IV sind in der Lokalhelden-Wochen Arbeiten von Künstlern aus den Niederlanden, Frankreich und Deutschland zu sehen: Die Ausstellung „HerzSchacht“ ist eine Hommage an die Projekte „Local Heroes“ und „SchachtZeichen“.
Streetart trifft Klanginstallation: Die HER(T)ZTÖNE erklingen am 17. Mai nochmals von der Kunstinsel Nepix Kull. Sprayer, Musiker und Publikum erstellen gemeinsam ein „Klanggraffiti“. Percussion, Elektronik und kleine Ensembles sorgen für den Sound, während auf große Wände gesprayt wird – von einer Lichtinstallation mit Herz in Szene gesetzt.

Schattenkultur
Malerei und Video, Theater und Fotoausstellungen: Häftlinge aus 17 Gefängnissen des Ruhrgebiets geben mit künstlerischen Mitteln einen Einblick in das Leben hinter Gittern. Zentraler Ausstellungsort des Projekts "Schattenkultur" ist das Alte Hafthaus Moers (Haagstraße). Zu sehen sind die Arbeiten vom 2. Mai bis 26. September.

KUNSTrasen und RASENkunst
Ob der Samen mit Herzrasen ausgesät wurde, ist nicht bekannt - aufgerufen sind alle Moerser, "das Grüne" anzupflanzen und nach Herzenslust zu gestalten. Ob Roll- oder Kunstrasen, gepflanzt, gemäht oder gesät - Hauptsache, den Akteuren ist das botanische Wirken eine Herzensangelegenheit. Die schönsten und kreativsten RasenKunstWerke werden im Internet präsentiert.

Local Hero vom 16. bis 22. Mai

"Schlaufenster": Ein "Hüsch- Parcours" lässt den unvergessenen Wort-Akrobaten in Schaufenstern der Moerser City zu Wort kommen. Live zu Gast sind während der Local Heroes-Woche Piet Klocke und Marcus Jeroch.

Die Bauern von Rumeln als Lokalhelden: Am 16. Mai ist internationaler Museumstag und der "Grafschafter Musenhof" zeigt Kindern das Leben im Mittelalter.

Die Halde Rheinpreußen, als Land- marke gekrönt vom Kunstkonzept "Geleucht", ist vom 22. bis 30. Mai einer von vier Schauplätzen der "SchachtZeichen" in Moers.

zentraler
Menüknopf
Humor
Knopf
Menüknopf
Ruhrgebiet
Menüknopf
Leben