Zum Fliegen braucht man auch kleine Federn

Wohlbefinden

Mineralien und Muscheln
________________________________________________________________________________________________

30. Juni 2009



Beschreibung: Lebende Steine: (Eisenoolith)  Farbe: Sand- bis erdfarben
Eisenoxid-Anteil ist rhombisch, Sand-Anteil ist trigonal, körnige bis dichte GesteineVorkommen in den USA
Moqui kommt aus dem Indianischen und bedeutet soviel wie treuer Liebling.
Die Indianer im Westen der Vereinigten Staaten, Utah und Arizona, hüten die Geheimnisse der Fundstellen.
Erstaunlicherweise werden die Moquis nur an einer kleinen, runden Erdformation gefunden, welche der Erdmittelpunkt sehr nah ist.
Bei längerem Hinsehen kann man beobachten, wie die Moqui-Marbles geboren werden, teilweise sogar pärchenweise.
Moqui-Marbles bestehen, wie andere lebende Steine, aus einer geheimnisvollen Legierung von Metallen, so z. B. aus Eisen, Mangan, Titan und Palladium.
















Psychische Wirkung: Ein Moqui Marbles Paar bringt durch seinen Energiefluss (zwischen Männchen und Weibchen) Ruhe und Gleichgewicht in unseren Körper, und löst damit auch Blockaden im Nervensystem auf. Genauso wie die Boijs nur etwas sanfter und langsamer. Er löst Energieblockaden.
Man identifizierte sich mit seinen Gefühlen, die vorwiegend positiv sind: innere Ruhe, Harmonie, Zuversicht, Aufbruchstimmung.
Der Wunsch nach Ruhe, Zeit für sich selbst und den Partner wird geweckt. Verbesserter Selbstausdruck.
Die energiereichen Schwingungen und Kräfte der Moqui-Marbles sind mit den Kräften außerirdischer Steine zu vergleichen. Nur Meteoriten, Tektite und Moldavite weisen ähnlich hohe Frequenzen auf.
Mit diesen Steinen lassen sich Moqui-Marbles auch besonders gut kombinieren. Wohl daher, weil Meteorite, Tektite und Moldavite einst das Herz vergangener Planeten waren, weiche auf die Erde niederfielen, um auf ihr Erholung und Ruhe zu finden.
Moqui-Marbles sind ein Teil des Herzens unserer Erde, welche seit der Entstehung vorhanden sind und nie wieder nachwachsen. Wie alle Lebewesen nicht ohne Herz leben könnten, so könnte die Erde nicht ohne ihre lebenden Energiesteine existieren.
Auf mysteriöse und geheimnisvolle Art dringen die Kraft und die ganze Energie der Moqui-Marbles auch in uns Menschen ein, weil auch wir ein Teil der Natur sind.
Die Moqui-Marbles wirken hierbei nicht nur als Energie-Transmitter, sondern auch als Informationssteine und Katalysator. Sie verbinden die Gegensätze in Harmonie miteinander, so z. B. Himmel mit der Erde und das Land mit dem Wasser. Habgier, Aggressivität, Geltungssucht, Größenwahn und andere schlechte menschliche Eigenschaften könnten durch diese Energiesteine gelindert werden.Moqui Marbles - Pärchen bringen unsere Eigenschwingung in ein harmonisches Gleichgewicht.
Sie lassen uns die Bedürfnisse erkennen und uns danach streben, ohne dass wir dafür schlechte menschliche Eigenschaften annehmen. Körperliche Wirkung: Besonders gut bei physischer Instabilität, bei Venen-, Muskel- und Arterienerkrankungen, bei Knochenschwund und Immunschwäche, zur Zellerneuerung.
Fördert die Eisenaufnahme und Blutbildung.
Moqui Marble macht den Körper bewusst.
Er fördert  entweder ein allgemeines Wohlbefinden mit guter Erdung und guter Durchblutung, oder bringt durch Stimulation des Immunsystems verstärkt chronische Krankheiten an die Oberfläche.
Einen besonderen Bezug hat Moqui Marble zu Haut, Atemwegen, Herz, Darm und Bewegungsapparat.
Körperlich und nervlich stark beanspruchte Menschen macht er in der ersten Zeit schlapp und müde. Gibt man diesem Zeichen nach und gönnt sich tatsächlich Ruhe, kann der Körper die entstandenen Defizite ausgleichen und sich regenerieren.
Mit Moqui Marble kommt man zu einer gesteigerten Vitalität, wird leistungsfähiger als ohne den Stein. Man fühlt sich  in seiner Mitte ruhend ?ganz bei sich selbst?.
Moqui Marbles erleichtert das Entspannen und das Einschlafen, man kommt mit erheblich kürzeren Erholungsphasen aus.Moqui Marbles stärken das Immunsystem und helfen bei Eisenmangel. Beispiele für Anwendung: Hervorragend als Handschmeichler
Direkt am Körper tragen. Moqui-Marbles sind also nicht nur irgendwelche Steine, sondern sind subjektive Energiesteine.
Sie werden durch Streicheln und durch Tragen zum Leben erweckt. Körperwärme, Zuneigung, Zärtlichkeit und Licht aktivieren die Energiezentren der Moqui Marbles und stellen ein Gleichgewicht zwischen den polaren Eigenschaften des Steines her. Erst wenn das Gleichgewicht Ihrer Moqui-Marbles hergestellt ist, wird der Energielos in einem magischen Kreislauf auch durch uns hindurch geschlossen.
Moqui-Marbles werden dabei in den Händen gehalten und anfangs spüren wir pulsierende Energiestöße durch unseren Körper.
Wenn das Moqui-Marble-Paar voll aktiviert ist, spüren wir einen warmen und sehr fließenden Energieschub durch unseren Organismus.
Männliche Steine, oder bei nur weiblichen oder nur männlichen Paaren, sollte der schwerere immer auf die schwächere oder erkrankte Körperhälfte gelegt werden.
Wird dann der andere Partner hinzugenommen, so verspüren Sie die reine Energie.
Sie fließt durch unseren gesamten Körper und dringt über die Nervenenden bis zu den Zellen vor. So erhält jede einzelne Zelle mehr Energie, um sich zu verjüngen und zu heilen.
Moqui-Marbles erzeugen darüber hinaus eine physische und spirituelle Einigkeit für Körper, Geist und Seele.
Das Moqui-Marble-Paar löst Stauungen und Blockaden und versorgt uns mit mehr Licht und Lebensfreude. Sie erzeugen durch ihr Energiefeld nicht nur ein tieferes Gefühl von Zusammengehörigkeit unter den Menschen, sondern sie dringen genauso harmonievoll in Tiere und Pflanzen ein.
Sollte also ihr Blumenstock den Kopf etwas hängen lassen, oder sich ihr Kätzchen nicht wohl fühlen, so zögern Sie nicht, auch ihnen die Kraft Ihrer Moqui-Marbles zu geben. Das Pärchen sollte in der Meditation in den Händen gehalten werden. Zugesprochene magische Eigenschaften: In den Vereinigten Staaten erfreuen sich Moqui-Marbles schon seit Jahren größter Beliebtheit und auch wir in Europa verspüren immer mehr den Drang zu diesen sagenumwobenen Energiesteinen.
Für alle Menschen, welche die Moqui-Marbles bereits pflegen und hüten, ist es wunderbar zu sehen und zu fühlen, wie gelöst und befreit sie in derer Umgebung werden. Viele Menschen, welche sich den Moqui-Marble besonders liebevoll widmen, erfahren neben den ausgleichenden und heilenden Eigenschaften dieser Steine durch streichelt sogar ein regelrechtes Tanzen der Steine in ihren Händen. Während des Tanzes vertreiben die Moquis alles Böse und verleihen ihrem Träger ein Höchstmaß an Zufriedenheit und Glück. Menschen, welche geübt und befreit im Umgang mit Heilsteinen und Edelsteinen sind, können mit Hilfe der Moquis ihre positiven Kräfte auch auf ihre Mitmenschen und Freunde übertragen. Diesen gelingt es dann besonders erfolgreich auch sehr persönliche Heilsteine oder Moqui- Marble-Paare für ihre Mitmenschen auszusuchen.
Viele schildern die Energien der Moquis wie folgt: "Man braucht sich nur etwas zu konzentrieren, und schon beginnt sich unser Kreislauf und unsere Energie auf die Frequenz der Moquis einzuschwingen. Vieles erscheint auf einmal logischer und kristallklar."
Moqui-Marbles sind zwar nicht magnetisch in dem Sinne, wie wir in unserer logischen Weit Magnetismus kennen, sind aber trotzdem polar, das heißt, sie haben positive und negative Energiezonen.
Menschen und Tiere sind auch nicht magnetisch, sie ziehen sich aber trotzdem an oder stoßen sich ab. Und genauso ist das bei den Moqui- Marbles.
Durch streicheln werden die sensiblen Energiezentren der Moqui- Marbles aktiviert und erwachen dadurch zum Leben. Erst wenn wir das Herz der Moqui-Marbles spürbar fühlen, können wir sicher sein, dass der Fortbestand dieser Kraftsteine gesichert ist. Von nun ab sollten wir uns regelmäßig um unseren Moqui-Marbles kümmern, denn die Moquis bewirken als Dank für uns Menschen nun ganz besondere Kräfte.
Sie erzeugen, wenn wir sie erst einmal als Paare zusammengeführt haben, ein phantastisches Energiefeld für unsere Aura und den gesamten Organismus. Ihre Kraft wirkt dabei nicht nur reinigend auf Körper und Seele, sondern dringt auch sehr ausgleichend in uns ein. Dadurch, dass Moqui-Marbles lebendige Steine sind, brauchen wir uns für die Kraft dieser Steine nicht besonders vorzubereiten. Die Moqui- Marbles wirken auf uns, ob wir dies wollen oder nicht. Sie führen in uns zueinander, was zusammengehört und durchfluten unseren Organismus mit reinster Energie. Menschen, welche längere Zeit mit den Moqui-Marbles arbeiten oder diese gar regelmäßig bei sich tragen, erfahren im Laufe der Zeit eine Verjüngung ihres Zellgewebes, der Haut und der Organe.
Das Wissen und der Geist jedoch werden reifer.
Viele Menschen, häufig auch ältere Menschen, berichten von den verjüngenden Eigenschaften der Moqui-Marbles. Diese Steine dringen nicht, wie andere Energiesteine und Heilsteine, in die Auren bestimmter Organe ein, sondern sie verursachen allgemein einen Energielos für unseren Körper in höchstem Ausmaß. Während einige Menschen mit Begeisterung über ihre "Freunde" berichten, sind andere Menschen diesbezüglich sehr verschwiegen und hüten die Kräfte, weiche sie durch die Moqui-Marbles erfahren, wie ein Geheimnis.
Das Geheimnis der Fundstellen der Moqui-Marbles wird von den Indianern wie ein Schatz gehütet.
Die Energiesteine sind den Indianern schon viele Hundert Jahre bekannt.
Oft werden diese Steine auch als geborene Steine bezeichnet und jede indianische Familie, auch heute noch, besitzt ein solches Paar, welches alles Böse fernhält und vor falschen Freunden bewahrt.
Darüber hinaus beschützen die Moqui-Marbles vor Feuer, Hochwasser und Blitzschlag.
Sie beschenken die gesamte Familie und all ihre Angehörigen mit mehr Fruchtbarkeit, Glück und Lebensenergie.
Mit irdischen Heilsteinen und Edelsteinen vertragen sich Moqui- Marbles ebenfalls sehr gut. Sie beschleunigen und verstärken sogar deren heilende Eigenschaften. In Verbindung mit anderen Heilsteinen sind nicht nur die pulsierenden Schwingungen der Moquis stärker spürbar, woran wir erkennen können, dass Moquis auch Freude empfinden, sondern wir fühlen auch sehr schnell, wie andere Heilsteine stärker schwingen.
Es wird sogar beobachtet, dass Kristalle, wenn sie über längere Zeit mit Moqui-Marbles zusammen sind, Risse verlieren, wachsen und sogar eine gesündere und kräftigere Farbe erhalten.
In Zeiten, welche besonders schwierig für die Lebewesen auf der Erde sind, und die Erde in hohem Maße belastet wird, ist das Hervortreten von Moqui-Marbles durch die Erdoberfläche besonders häufig zu beobachten.
Überlieferungen erzählen, dass die Griechen ein kleines Inselvolk kannten, welches mit Steinen sprach. Man vermutet, dass dieses Volk das Geheimnis der lebenden Steine kannte und nicht ausreichend respektierte. So musste dieser kleine Staat (Atlantis) aufgrund der Übermütigkeit seiner Einwohner untergehen. Nur ein kleiner blauer Stein, der Atlantis Stein (Larimar), blieb zur Erinnerung an dieses Land übrig.
In Amerika ist der Moqui-Marble als Energiestein längst ein gefragter und treuer Freund. Chakrazuordnung: Keinem bestimmten Chakra zugeordnet aber für alle geeignet.
Diese Steine dringen nicht, wie andere Energiesteine und Heilsteine, in die Auren bestimmter Organe ein, sondern sie verursachen allgemein einen Energielos für unseren Körper in höchstem Ausmaß. Pflege: Sie können Moquis mit der Zahnbürste reinigen und brauchen diese nicht zu Entladen, wenn Sie sie paarweise verwenden.
Einzeln sollten Moquis mit Hilfe eines Partner-Marbles, möglichst anderen Geschlechts, entladen werden.
Aufladen der Moqui-Marbles durch Licht und Streicheln ist sehr wichtig.
Tragen Sie nur einen Moqui-Marble bei sich, so empfiehlt es sich, diesen abends unbedingt über Nacht zum Ruhen zum Partner zu legen.
Da Moquis Lebewesen sind, sollten sie diese auch wie Lebewesen behandeln.

Moqui-Marbles

Menüknopf
zur Edelsteinstartseite
Gemmosophie Startseite
Edelstein-Angebote

Das Wort Moqui stammt aus der Hopi Sprache und bedeutet soviel wie "lieber oder teurer Abgereister". Die Legende besagt, dass die Vorfahren der Indianer am Abend mit ihnen spielten, bevor sie am Morgen die Rückreise in den Himmel antreten mussten. Sie ließen die Steine zurück, um ihren Verwandten damit zu zeigen, dass es ihnen gut geht. Angeblich erhält auch heute noch jeder Ureinwohner dieser Region bereits bei seiner Geburt ein solches Paar als Talisman, welche ihn ein Leben lang begleiten. Sie sollen ihren Besitzer vor allem Bösen schützen, vor falschen Freunden bewahren und seine Seele stärken.

Die Moqui Marbles weisen hohe Frequenzen auf, die mit Mineralien und Gesteinen im All vergleichbar sind. Ihre Schwingungen dienen bei Esoterikern als Energieträger und können Dinge wieder ins Gleichgewicht bringen. Angeblich können sie Gegensätze wieder miteinander positiv harmonieren lassen. Wenn man an die Heilwirkung glaubt, spürt man impulsive Energie die stoßartig abgegeben wird wenn man einen der besagten Steine in den Händen hält. Sobald man jedoch das Stein-Paar in den Händen hält, verspürt man absolute reine Energie, die mit dem Körper im Einklang steht und diesen aufleben lassen soll.

Mit irdischen Heilsteinen und Edelsteinen vertragen sich Moqui-Marbles besonders gut. Sie beschleunigen und verstärken sogar deren heilende Eigenschaften. In Verbindung mit anderen Heilsteinen sind nicht nur pulsierende Schwingungen der Moquis stärker spürbar, woran wir erkennen können, dass Moquis auch Freude empfinden, sondern wir fühlen auch sehr schnell, wie andere Heilsteine stärker schwingen. Es wird sogar beobachtet, dass Kristalle, wenn sie über längere Zeit mit Moqui-Marbles zusammen sind, Risse verlieren, weiter wachsen und sogar eine gesündere und kräftigere Farbe erhalten.

Die Entstehung der Moquis ist bis heute nicht geklärt . Erklärungsversuche sind letztendlich nur Mutmaßungen.
Es gibt verschiedene Theorien - hier nur mal einige wenige im Telegrammstil : vermutet wird die Bildung durch einen Kometeneinschlag, weiter gibt es Annahmen, sie seien durch Vulkanismus entstanden; auch chemische Reaktionen werden für möglich gehalten, usw. usw.
Fakt ist : Noch niemand hat den Ursprung so richtig nachgewiesen - also noch ein Fall für die Wissenschaft.

Viele Menschen, welche sich den Moqui-Marbles besonders liebevoll widmen, erfahren neben den ausgleichenden und heilenden Eigenschaften dieser Steine durch streicheln sogar ein regelrechtes Tanzen der Steine in ihren Händen. Während des Tanzes vertreiben die Moquis alles Böse und verleihen ihrem Träger ein Höchstmaß an Zufriedenheit und Glück. Menschen, welche geübt und befreit im Umgang mit Heilsteinen und Edelsteinen sind, können mit Hilfe der Moquis ihre positiven Kräfte auch auf ihre Mitmenschen und Freunde übertragen.

Sternzeichenzuordnung:
Alle Sternzeichen, aber besonders Waage, Wassermann und Schütze.

Die Härte der Moqui- Marbles beträgt erstaunlicherweise 7,4. Erstaunlicherweise deshalb, weil die oben aufgeführten Metalle meist nur eine Härte zwischen 4 und 6 haben. Die Härte 7,4 ist allerdings notwendig, um durch das Gestein der Erdkruste zu stoßen.
Dieses hat eine Härte, welche um 7 herum liegt.
Die Moqui-Marbles unterscheiden sich, im Gegensatz zu anderen Heilsteinen dadurch, dass sie nicht nur Energie- und Kraftsteine, sondern lebende Steine sind.
Wie bei allen Lebewesen gibt es auch bei den Moquis männliche und weibliche Steine.
Die männlichen Steine sind rauer, und im Gegensatz zu den Bojis haben die männlichen Moquis ein Ufo- förmiges Aussehen.
Die weiblichen Steine sind runder und haben eine samtartigere Oberflächenstruktur.
Moqui-Marbles sind insgesamt wesentlich größer als Bojis und sind bis jetzt die größten Verwandten unter den lebenden Steinen.

Moquis sollten nie unbeachtet in einer dunklen Ecke oder gar in einer abgeschlossenen Schatulle aufbewahrt werden.
Wie jeder von uns benötigen auch sie Liebe, Zuwendung und vor allem Streicheleinheiten. Moquis, welche dies nicht erhalten, zerfallen schon nach kurzer Zeit zu Staub.
Sie beginnen sich aufzulösen und verlieren ihre Energie.
Moqui-Marbles lieben die Gesellschaft anderer Edelsteine und Kristalle und mögen die wärmende Morgensonne.
So oft wie möglich sollten sie ihre Moqui-Marbles auch zum Spaziergang an der frischen Luft mitnehmen.
Legen sie ihre Moqui- Marbles auch so oft wie möglich an das energiereiche Licht von Abendrot und des Vollmondes.