Zum Fliegen braucht man auch
kleine Federn

Pflanzen                   Wildblumen

_________________________________________________________________________________________________...

Scharbockskraut


"Wenn der Frühling kommt,
dann beginnt das Jahr,
das ist der Gang der Natur,
und danach rechne ich."
Hans Christian Andersen

Ranunculus ficaria

Vielleicht ist es ja  in jedem Frühling so, dass die gelben Sternchen des Scharbockskraut wie ein Teppich die Böden im Wald und am Bach überziehen.
Aber in diesem Jahr sind sie ganz besonders schön und üppig. Wie könnte man achtlos an ihnen vorübergehen oder -radeln?
Und so fotografierten
wir sie ...

... in unserem Paradiestal und an einem weiteren verzauberten Ort, wo sie an einem munter plätschernden Bächlein, im Schatten hoher Bäume alles mit Glanz und Licht erfüllen.
Auch am Rhein-Herne Kanal fanden wir sie, in Gärten und am Wegesrand...

23. April 2010

...die Sonne leuchtete warm. Der Winter war verschwunden, die schönen Kinder des Frühlings saßen auf dem Throne des Jahres.

Es war schön zu sehen,
und manch altes Mütterchen kam vor seine Türe in den Sonnenschein, schützte die Augen mit der Hand,
sah auf die gelben Blumen,
die über die ganze Wiese hin prangten, ganz wie in ihren jungen Tagen.
Die Welt war wieder jung geworden.

denn dass man an die BLumen glaubt,













das bringt sie zum Blühen.

Der Frühling ist eine echte Auferstehung,
ein Stück Unsterblichkeit.
Henry David Thoreau

Es war wirklich ein Prachtteppich, darauf zu sitzen, und da saß des Frühlings junges Paar,
hielt einander an den Händen,
sang und lächelte und wuchs
mehr und mehr.

Zitate, wenn nicht anders bezeichnet aus:
"Des Jahres Geschichte"
von Hans Christian Andersen

Menüknopf
Wildblumen Starseite