Zum Fliegen braucht man auch kleine Federn

Wohlbefinden

Heilkräuter
Menüknopf
________________________________________________________________________________________________

Schafgarbe

Im letzten Sommer gehörte die Schafsgarbe zu unseren

Fundstücken. Wer nicht in unserem Buch (das ebenfalls seit Monaten brach liegt) gelesen hat, kann zumindest ja diese Seite von unserem Kräuterausflug mal lesen. Aber, ich möchte das hier bei der vorerst letzten Pflanze, die wir vorstellen, eingestehen, wir schafften es damals nicht, uns gründlich mit den Heilwirkungen der Kräuter zu beschäftigen. Wir hatten uns zu viel vorgenommen, so einfach ist das. Die vielen Orchideen machten Arbeit, und einfach nur mal Radfahren wollten wir ja auch noch. Echt, unter Langweile oder Unterbeschäftigung konnten wir uns niemals beklagen. wie andere Leute Zeit fürs Fernsehen abzweigen können ist uns ein Rätsel. Denke gerade anmeine ehemalige Nachbarin, die sagt, sie schaue ab Mittags in die Kisted, damit der Nachmittag schneller rum gehe. Die Dame war über siebzig, und mich graust die Vorstellung meinen Lebensabend derart gestalten zu "müssen". Der Volksmund sagt ja: gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

13. März 2009

So, nun legen wir mal los. Ganz einfach fing meine Suche nach Informationen nicht an, als sei diese Pflanze der Renner in ihrer Art gerade nicht. Im Kräuter-Verzeichnis stand dieser kurze Text:

Seinen (sollte das nicht besser "ihren" heißen?) Namen erhielt die Schafgarbe wahrscheinlich vom griechischen Helden Achilles. (hätte die Pflanze dann nicht Fersengarbe heißen müssen?) Denn dieser hatte gelernt, die Heilkräfte der Pflanze zu nutzen. Tatsächlich wurde die Pflanze bereits im Altertum verwendet, um Wunden zu heilen und Blutungen zu stillen. Auch die Indianer in Amerika und (ebenfalls) in China wird die Schafgarbe seit tausenden von Jahren genutzt.
Da die Schafgarbe besonders im Beckenbereich eine entkrampfende Wirkung besitzt, wird sie besonders in der Frauenheilkunde eingesetzt.

Die Sammelzeit der Schafgarbe ist im Juli und August. Hier ist das blühende Kraut besonders wirksam. Man kann die Pflanze dann einfach auspressen und den Saft trinken. Aus getrockneter Schafgarbe kann man in späteren Zeiten auch einen Tee herstellen.

Tscha, dann schauen wir mal weiter. Die Kräuterkraftquelle schreibt zur Verwendung:

Die Schafgarbe ist eine Heilpflanze, sie wirkt blutreinigend, blutstillend, krampflösend, gefässtonisierend, auch gegen Akne, Herzinfarkt (unterstützend), Appetitlosigkeit, aufgesprungene Hände, Blähungen, Blutungen, wunde Brustwarzen (beim stillen), Diabetes (leichte Formen), Durchfall,

Ekzeme, Gastritis, Geschwüre, Gallenkoliken, Gicht, Hämorrhoiden, Herz- schwäche, Kopfschmerzen, Krampfadern, Kreislaufschwäche, Menstruations- beschwerden, Nervenschmerzen, Nierenschwäche (fördert ohne zu reizen), Pfortaderstauungen, Rheuma, Schaufenster- Krankheit, Schuppenflechte, Sonnenbrand, Verdauungsschwäche, Verstopfung, Wechseljahre, Weißfluss und Wundheilung.

Anwendungsmöglichkeiten

Schafgarbe kann man als Tee oder Tinktur anwenden. In diesen Zubereitungsformen eignet sie sich für die innere und äußerliche Anwendung. Auch in vielen Mischtees ist die Schafgarbe zu finden, vor allem in Frauentees. Besonders hervorzuheben ist auch die Fähigkeit der Schafgarbe, bei den Venen den Rückfluss des Blutes zum Herzen zu fördern. Dadurch wird der Kreislauf verbessert und venöse Beschwerden wie Krampfadern, dicke geschwollene Füße, Durchblutungsstörungen des Herzens und die Schaufenster-Krankheit werden positiv beeinflusst. Äußerlich helfen Schafgarben-Sitzbäder bei Unterbauchbeschwerden der Frau, die mit schmerzhaften Krämpfen im Beckenbereich einhergehen, Vollbäder helfen gegen Geschwüre, schlecht heilende Wunden und Schuppenflechte, feucht-warme Schafgarbentee-Wickel lindern bei chronischen Lebererkrankungen unangenehme Druck- und Völlegefühle im rechten Oberbauch. Auch in der Landwirtschaft ist die Schafgarbe sehr beliebt. Sie wird als Tee bei Erkältung des Jungviehs zubereitet.
Wirkung

Die Arznei wirkt choleretisch (regt die Gallenabsonderung in den Leberzellen an), antibakteriell, zusammenziehend und krampflösend. Nebenwirkung gibt es keine.

Besonderer Hinweis
Während des Gebrauchs von Schafgarbe soll Wein und Kaffee gemieden werden, da sonst starke Kopfschmerzen entstehen. Gegenanzeigen treten auf bei Überempfindlichkeit gegen Schafgarbe und andere Korbblüter.

Volksnamen
Achilles, Allheil, Barbarakraut, Bauchwehkraut, Fasankraut, Feldgarbe, Gänsezungen, Garbenkraut, Gerwel, Grensing, Gotteshand, Gotteskraut, Grillenkraut, Heil aller Schäden, Herrgottrückenkraut, Judenkraut, Jungfernaugenbrauen, Kachelkraut, Katzenschwanz, Katzenzahl, Kelke, Magaretenkraut, Neunkraft, Releke, Rippel, Rippenkraut, Röhlke, Schafrippe, Schafzunge, Sichelkraut, Tausendblatt, Teufelsnessel

Zu guter letzt fand ich die alles erschöpfende Auskunft:

 Die deutsche Bezeichnung Schafgarbe weist darauf hin, dass die Pflanze gern von Schafen gefressen wird.
Und Achilles fraß vielleicht gerne Schafe?

Heilkräuter Startseite