Zum Fliegen braucht man auch
kleine Federn

Edelsteine

Freunde
_________________________________________________________________________________________________...

"Knoisl" - Christiane David

12. Februar 2010

Diese Seite wollte ich schon gestern machen, bevor die beiden Feueropale hier eintreffen; im Vorfeld war es bereits spannend genug. Susanne entschied sich spontan für die rote Kostbarkeit, na ja, und dann war schon klar, dass wir den zweiten auch nehmen. Gesagt, getan, es wurde für unsere Verhältnisse (zu) teuer, aber es klappte, wenn auch nur knapp. Dann begann die Abwicklung, ich schrieb an "Knoisl" und bemerkte an der E-Mailadresse, es muss eine Homepage geben. Gucken kann man ja mal, tat ich, und war eher nicht verwundert über die Vielzahl tollster Bilder von wunderschönen Edelsteinen - eine Art Schlaraffenland. Wer keine Angst hat, seine Augen könnten geblendet werden, sollte diese Seite unbedingt besuchen.

Zur Abwicklung sage ich auch gerne ein Wort. Frau David schrieb, sie wolle den Stein gleich zur Post bringen - fand ich bemerkenswert, dass sie nicht erst auf den Geldeingang wartete.
Heute ist Freitag, am Mittwoch Abend kauften wir die Steine, und heute um 11 Uhr waren das Paket hier. Selbstredend die Steine
bestens verpackt. Das ist eben der kleine Unterschied von privaten Verkäufern und Profis: Letztere wissen um den Wert der Steine und behandeln sie entsprechend. Vorgestern kam hier eine zerbrochene Malachitscheibe an, verpackt in einem labberigen Umschlag. Ganz ehrlich, manch einem der Verkäufer könnte ich ordentlich die Leviten* lesen. Ja, ja, einerseits die nicht ganz billigen Steine, andererseits, weiß man bei Verkäufern wie Knoisl, dass es keinen Ärger geben wird.
* Im Mittelalter enstand der Brauch, nicht ganz so frommen und züchtigen Geistlichen zur Hebung der Disziplin aus dem umfassenden Regelwerk der Leviten - die für die Ordnung im jüdischen Tempelbezirk zuständig waren - vorzutragen.

Menüknopf
"Knoisl"
Edelstein-Galerie
Edelstein Startseite
Gäste und Freunde
Knoisl
ebay-Shop

Vielen Dank, Christiane David.